Zähneputzen, Pipimachen, ab ins Bett ...

Solange der Zahnschmelz intakt ist, kann unseren Zähnen eigentlich nichts passieren. Aber es ist feucht, dunkel und warm in unserem Mund und das ist ein wahres Paradies für Bakterien. Da mehrmals am Tag Essen an unsere Zähne gelangt, können sich diese kleinen Mikroben richtig vollfressen. Aus Speichel und Nahrungsresten bildet sich dann die sogenannte Plaque. Mehr als 400 verschiedene Arten von Mikroben siedeln im Mund des Menschen und es sind ca. zehn Billionen (10.000.000.000.000 !!!) Stück in unserem Mund.

→ mehr


Knallharte Typen in aller Munde - Zähne, die genialen Mundwerkzeuge.

Sie zermalmen, was ihnen zu nahe kommt, fällen Bäume und helfen nett auszusehen.

Wie kann man einen Baum fällen, obwohl man keine Säge dabei hat? Ein Biber muss da nicht lange überlegen. Er hat im Ober- und Unterkiefer je zwei große Nagezähne mit scharfen Schneidekanten. Diese haut er so in das Holz, bis sie richtig festsitzen. Dann hobelt er mit den starken Kiefermuskeln des Unterkiefers, dass die Späne nur so fliegen. Der Stamm wird immer dünner, bis der Baum knirscht und mit lautem Krachen zur Seite kippt.

→ mehr


20 oder 32 !?! - Jeder Mensch bekommt zweimal im Leben Zähne.

Die ersten heißen Milchzähne – davon hat man 20, die man mit etwa sechs Jahren nach und nach verliert. Sicher ist dir auch schon einmal ein Zahn ausgefallen. Was passiert dabei?

→ mehr


Zahnärzte
in Gießen auf jameda